zurück zur Liste

"Elfenzauber"




Kristina und ihr Vater Paul leben allein in ihrer kleinen Hütte am Waldrand. Seit ihre Mutter starb ist Kristina oft allein zu Hause, denn ihr Vater muss schwer arbeiten, um für beide den Lebensunterhalt zu verdienen. Sie putzt das Haus und bereitet für sich und ihren Paps, wie sie ihn gerne nennt, das Essen, aber sie liest auch gern, denn das hilft ihr über ihre Einsamkeit hinwegzukommen. Bücher in denen Elfen, Feen und Trolle vorkommen, liest sie am liebsten, denn dann verschwindet sie in ihre Traumwelt. Dort ist sie glücklich und vergnügt, aber wenn Vater nach Hause kommt, dann ist die schöne Zeit vorbei und der schnöde Alltag hält Einzug. Vater Paul glaubt nicht an märchenhafte Wesen, für ihn ist das alles Humbug und Aberglaube, er hat einfach keine Zeit über solche Sachen nachzudenken. Doch eines Tages, als Kristina wieder furchtbar traurig ist, bekommt sie Besuch von Wesen, die sie sich in ihren Träumen immer vorgestellt hat. Die Elfen Sarah, Lilli, Lena und Lara möchten Kristina gern aus ihrer Traurigkeit helfen. Doch da gibt es noch zwei andere Gestalten, die Trolle Morgriss und Grummel. Morgriss sieht es gern wenn die Menschen traurig sind und sein Kumpan Grummel, welcher eigentlich nie so recht weiß, ob er nun gut oder böse sein soll, kommen nun auch noch in Kristinas Heim. Dann geht es dort ziemlich turbulent zu und wie es im Märchen nun mal so ist, wird sich am Ende alles zum Guten wenden.

Länge:
30 min

Buch:
Nora Arnold / Michael Ö. Arnold

Regie:
Michael Ö. Arnold

Musik:
Hendrik Henker

Darsteller:
Nancy Hofmann / Marcel Huber / Lesley Liebold / Caterina Rothe / Julia Morgner / Nora Arnold / Melanie Schüppel / Linda Krause